In Kategorie:


2 Jungscharen Markusgemeinde

1.+2. Klasse freitags 15-16 Uhr

ab 3. Klasse 16.30-18 Uhr

[...weiterlesen]

Ambulanter Pflegedienst Hand-in-Hand GmbH 

Ambulante Alten- und Krankenpflege sowie Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.
[...weiterlesen]

Andreas Liebert Chirugie, Kinderchirugie, Kinderheilkunde

[...weiterlesen]

Angebote des Kulturhauses Osterfeld 

Soziokulturelle Zentren wie das Kulturhaus Osterfeld entstanden in der Bundesrepublik Deutschland seit Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre, konzeptionell vorbereitet von der Neuen Kulturpolitik und gesellschaftlich getragen von den Neuen Sozialen Bewegungen.

Im Kulturhaus Osterfeld findet die freie Kunst-, Kultur- und Theaterszene Spielraum. Auf dem Programm stehen in den unterschiedlichen künstlerischen bzw. kulturellen Sparten Gastspiele, Projekte, Theaterproduktionen und deren Vermittlung sowie Kurse und Workshops, die eine aktive Teilhabe an der kulturellen Bildung ermöglichen.

Das Kulturhaus Osterfeld arbeitet altersübergreifend, überwindet dabei oft die Grenzen zwischen professioneller und Laienkunst, leistet einen Beitrag zur Förderung des Nachwuchses in den verschiedenen künstlerischen Sparten und fördert mit niederschwelligen Angeboten die aktive Teilnahme breiter Bevölkerungsschichten am kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben.

„Kultur von allen – Kultur für alle“ ist von Anfang an Grundlage der Arbeit der Zentren.

Das Kulturhaus Osterfeld ist Treffpunkt für zahlreiche gesellschaftliche Gruppen und Initiativen aus Pforzheim und der Region und unterstützt im kulturellen Bereich Netzwerke durch inhaltliche Zusammenarbeit und durch gemeinsame Vermarktung von Aktivitäten.

[...weiterlesen]
Angebote für betroffene Kinder und Jugendliche Logo

Angebote für betroffene Kinder und Jugendliche Ein Angebot der Lilith - Beratungsstelle

Für Kinder und Jugendliche aus der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis bieten wir:

• Hilfe und Unterstützung nach sexueller Gewalt

• Altersgerechte Faltblätter mit Informationen zum Thema

• Literaturhinweise/Bücherlisten

[...weiterlesen]

Angelika Brenk-Reiling Kinderheilkunde

[...weiterlesen]
Anna-Bertha-Königsegg-Schule Logo

Anna-Bertha-Königsegg-Schule Caritasverband

Die Anna-Bertha-Königsegg-Schule im Heilpädagogischen Zentrum besuchen körperbehinderte Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren aus der Stadt Pforzheim, dem Enzkreis und angrenzenden Gebieten des Kreises Calw. Wir sind eine Angebotsschule mit gleichrangigen Schwerpunkten - Schulische Bildung und Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur persönlichen Teilhabe an der Welt/Aneignung von Welt entsprechend den individuellen Möglichkeiten der einzelnen Kinder - Förderpflege zur Sicherung von Grundbedürfnissen - Bewegungsfördernde und therapeutische Maßnahmen, um die individuelle Ausgangslage der Schüler zu verbessern, zu stabilisiern oder zu halten Neben der schulischen Förderung erhalten die Schulkinder deshalb nach Erfordernis Therapien aus den Bereichen: - Ergotherapie - Physiotherapie - Sprachtherapie - Hippotherapie Sonderschullehrer/innen, Heilpädagoginnen, Erzieher/innen, Physio- und Ergotherapeutinnen verstehen sich als interdisziplinäres Förderteam, das zur bestmöglichen Förderung der behinderten Kinder beiträgt. Ihre Ansprechpartner sind Herr Dienerowitz (Schulleiter) und Herr Sikavica (stv. Schulleiter). Weitere Informationen unter www.sfk-pforzheim.de

[...weiterlesen]
Arlingerschule Logo

Arlingerschule 

Schultyp: Grundschulen - Hauptschulen

Inhalte: Bewegte Schule, Gewaltprävention Projekte mit außerschulischen Partnern, Suchtprävention, Übergang Schule/Beruf,

Betreuungsformen: Jugendsozialarbeit an Schulen, Mittagstisch, Schulkindbetreuung (Hort an der Schule),

Schulbezirk: 09

Bemerkung: Pädagogische Schwerpunkte in der Grundschule sind:

  • Soziales Lernen: Wir sind eine Lern- und Lebensgemeinschaft
  • Förderung der Selbständigkeit: Wir lernen wie man lernt
  • Bewegte Schule: Bewegungselemente im Unterricht, Angebote in den Pausen

Pädagogische Schwerpunkte in der Hauptschule sind:

  • Selbstbewusstsein stärken: Sozial- und Lerntraining
  • Kompetenzen stärken: Methodenlehrplan,
  • Kreativität fördern,
  • Ausbildungsfähigkeit gewinnen: Fachliche Förderangebote, Praktika, Bewerbungstraining
[...weiterlesen]

Bastelaktionen je nach Jahreszeit und Anlass 

Je nach Jahreszeit und Anlass - z.B. Ostern, Weihnachten, Laternenumzug, etc - werden im Bürgerhaus diverse Bastelaktionen angeboten. Termine, bzw. Preise für Bastelmaterial werden einzeln angekündigt.

Weitere Informationen unter: www.buergerhaus.net

[...weiterlesen]

Bastelgruppe (St Antonius) 

Die Bastelgruppe, die immer wieder die Ergebnisse ihrer Arbeit zum Kauf anbietet und den Erlös für Aufgaben in der Gemeinde und der Mission zur Verfügung stellt, ist für ihre Mitglieder zu einer richtigen Wohlfühlgemeinschaft geworden.
[...weiterlesen]
Basteln für Kinder und Jugendliche Logo

Basteln für Kinder und Jugendliche Bernhardushaus

Jeden zweiten Dienstag von 15.30 bis 16.30 Uhr.
[...weiterlesen]
BASTELNACHMITTAGE    Logo

BASTELNACHMITTAGE  Deutscher Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis e.V

Basteln in der Bibliothek – Kreativ sein und lesen

Kinder ab dem Kindergartenalter lädt der Kinderschutzbund zum Basteln in die Stadtbibliothek und in die Gemeindebibliothek Huchenfeld ein. Egal ob es um jahreszeitliche Dekoration, Nützliches für den Schreibtisch oder Schmuck geht, unseren Mitarbeiterinnen gehen die Ideen nicht aus. Mit viel Liebe zum Detail greifen sie die Wünsche der Kinder auf. Durch die Kooperation mit den Bibliotheken wird den Kindern der Start ins Lesen zugänglich gemacht und erleichtert. Kinder können sich an die ungewohnte Umgebung ohne Druck und mit viel Freude gewöhnen. Sprach- und Leseförderung findet so nicht nur in Schulen und Kindertagesstätten statt, sondern auch ganz nebenbei in der Freizeit. Die Bastelangebote des Kinderschutzbundes sind offene Angebote und sind allen Kindern zugänglich. Neben Begrüßungs- und Abschiedsritualen ist auch immer die gleiche Ansprechperson da, so können die Kinder Strukturen kennenlernen und leichter Regeln halten. Wir freuen uns über Eltern, die dabei sind, mit basteln und damit den Kindern ein gutes Vorbild geben. Das Material wird gestellt, die Teilnahme ist kostenlos. Wie bei allen anderen ehrenamtlich angebotenen Projekten freuen wir uns über Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Stichwort Basteln und geben damit Kindern die Möglichkeit Bildung einmal anders zu erleben.

Für Kinder ab 5 Jahre

  • Bücherei Huchenfeld jeden 1. Mittwoch im Monat, 15.00 bis 16.30 Uhr
  • Stadtbibliothek Pforzheim, jeden Donnerstag, ab 16.00 Uhr
während der Schulferien keine Angebote

[...weiterlesen]
Begleiteter Umgang für Trennungs- und Scheidungsfamilien Logo

Begleiteter Umgang für Trennungs- und Scheidungsfamilien Deutscher Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis e.V

Trennung: Wie Mutter und Vater trotzdem behalten ?

Weitere Infos zum Thema im Internet erhalten Sie hier: www.trennungskind.de Das Konzept "Begleiteter Umgang"

Liebe Mütter und Väter, Trennung und Scheidung stellen für die gesamte Familie einen schmerzhaften Einbruch in die bisherige Lebensweise dar.

Die wichtigste Hilfe, die Sie Ihrem Kind in der Trennungssituation und danach bieten können, besteht darin, als Vater und Mutter weiterhin zur Verfügung zu stehen, denn Ihr Kind hat ein Recht auf beide Eltern und es braucht beide. Kinder, die zu beiden Elternteilen Kontakt haben, können leichter Selbstbewusstsein entwickeln, weil sie immer wieder die Bestätigung bekommen, dass beiden Elternteilen etwas an ihnen liegt. Kinder brauchen die Erlaubnis beider Eltern, den jeweils anderen zu lieben und von ihm geliebt zu werden. Wenn die Verhältnisse zwischen Ihnen als ehemahligen Partnern vorerst so sehr belastet sind, dass eine dem Kind angemessene Regelung nicht möglich erscheint, bieten wir Ihnen Rat und Hilfe an, indem wir Sie bei der Durchführung der Besuchskontakte unterstützen. KONZEPT "BEGLEITETER UMGANG" Bei der zunehmenden Zahl der Beratungen mit Eltern, die in Trennung oder Scheidung leben, zeigt es sich, dass die meisten Eltern große Schwierigkeiten haben den Kontakt des Kindes / der Kinder zu dem getrennt lebenden Elternteil zu gewährleisten. In manchen Situationen sind Eltern nicht in der Lage sich mit dem ehemaligen Partner zu verständigen.

Für die gesunde Entwicklung des Kindes ist es wichtig, dass auch nach einer Trennung die Beziehung zu beiden Elternteilen weiterhin aufrecht erhalten werden kann.

UNSER ZIEL IST ES: Eltern und Kindern in der Phase der Unsicherheit nach der Trennung zu begleiten und den Erwachsenen zu helfen ihre Aufgabe als verantwortliche Eltern wieder wahrzunehmen. Vorübergehend einen Ort anzubieten, an dem die Kinder mit dem getrennt lebenden Elternteil in Anwesenheit einer Fachkraft des Kinderschutzbundes zusammen sein können. Das Wohl des Kindes zu gewährleisten. PRAKTISCHE DURCHFÜHRUNG Begleitender Umgang findet auf Antrag der beteiligten Personen oder auf Anordnung des Familiengerichtes statt.

Am Anfang steht ein Gespräch mit den Eltern und einer Fachkraft des Deutschen Kinderschutzbundes im zuständigen Jugendamt. Anschließend werden Gespräche von der Fachkraft des DKSB mit den jeweiligen Beteiligten beim Kinderschutzbund geführt.

Länge und Rhythmus sowie Terminabsprachen der Besuchskontakte werden mit der zuständigen Fachkraft des DKSB vereinbart. In der Regel bietet der Kinderschutzbund monatlich oder 14-tägig Besuchstermine an, welcher jeweils bis zu zwei Stunden dauern kann. Der Umgang muss mit suchtabhängigen, gewalttätigen Eltern sowie bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch sorgfältig geprüft werden. Die Umgangsregelung gilt für die berechtigten Eltern und für weitere Bezugspersonen des Kindes, wie die Großeltern, Geschwister, Stiefeltern und Pflegeeltern. Die MitarbeiterInnen des Deutschen Kinderschutzbundes unterliegen der Schweigepflicht. Bei kurzfristig eingetretener Erkrankung oder Verhinderung müssen sofort der Kinderschutzbund und die anderen Beteiligten benachrichtigt werden.

[...weiterlesen]
Beratung und Hilfen   (für Kinder und Eltern)  Logo

Beratung und Hilfen (für Kinder und Eltern)  Deutscher Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis e.V

Liebe Kinder und Eltern,

geht es Euch nicht auch manchmal so, dass Ihr vor lauter Kummer nicht mehr wisst, wie Ihr Euch verhalten sollt. Es scheint einem manchmal alles über den Kopf zu wachsen, z.B. klappt's gerade in der Schule nicht so recht, zuhause ist so eine gespannte Stimmung und die Freunde lassen einen auch links liegen oder als Eltern kann man seinen Beruf nicht ausüben, weil die Kinder sonst alleine zuhause wären. Da möchte man am Liebsten seinen ganzen Frust loswerden und möglichst schnell eine Lösung für seine Probleme herbeizaubern. In solchen Situationen ist dann oft keiner da, der einem zuhört und einem hilft wieder ein bisschen Zufriedenheit zu erreichen.

Zaubern kann leider keiner von uns, das heißt aber nicht, dass es keine Lösung für eure Sorgen gibt. Wir vom Kinderschutzbund haben es uns zur Aufgabe gemacht für jedes Problem (und scheint es im ersten Augenblick für euch noch so schlimm zu sein) eine akzeptable Lösung zu finden. Weil wir wollen, dass für Euch die Sonne schon bald wieder scheint, haben wir Beratungsstellen eingerichtet, bei denen ihr Euch erst einmal Luft machen könnt und dann mit uns gemeinsam eine bessere Lebensqualität für Euch schafft.

Ruft uns doch einfach unter 07231 / 58 98 98 -0 an. Wir helfen Euch dann weiter.

[...weiterlesen]
Beratungsstelle an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule Logo

Beratungsstelle an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule Caritasverband

Die Beratungsstelle an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule (Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) ist Ansprechpartner für Eltern, Einrichtungen, Ratsuchende usw. in allen Fragestellungen, die in einem Zusammenhang mit körperlichen Beeinträchtigungen bei Kindern stehen.

  • Beratung von Eltern oder Kindergärten bei Fragen zur Eingliederung in einen Kindergarten:
u. a. Allgemeiner Kindergarten/ Schulkindergarten für Behinderte/ Unterstützungsbedarf/ Gutachtenerstellung/ Hilfestellung zur Kostenregelung

  • Beratung zu Fragen der Beschulung:
u. a. Zurückstellung/ Grundschulförderklasse/ Grundschule/ Sonderschule

  • Beratung von Erzieher/innen, Lehrer/innen bei Beratungsbedarf für Kinder mit Auffälligkeiten/Behinderungen im Bereich Motorik und/oder Wahrnehmung

  • Moderation in Konfliktfällen Elternhaus/Kindergarten oder Schule

  • Entscheidungshilfen für Einleitung von Umschulungsmaßnahmen

  • Beratung bei auftretenden Problemen in der Beschulung körperbehinderter Kinder (Hilfen/ technische Hilfen/ Kommunikationshilfen)

Die Beratung erfolgt kostenfrei.

[...weiterlesen]
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Pforzheim Logo

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Pforzheim 

Unser Angebot Angebote der Beratungsstelle: - Erziehungs- und Familienberatung - Beratung für Kinder und Jugendliche - Diagnostik - Beratung bei Trennung und Scheidung - Hilfe in Krisen - Beratung für Schulen und Kindertageseinrichtungen - Prävention - Multiplikatorenschulung - Online-Beratung Die Beratung ist grundsätzlich kostenfrei. Für erweiterte Angebote können Kosten erhoben werden. Alle Mitarbeiter/-innen unterliegen der Schweigepflicht. Anmeldezeiten Mo/Di/Fr 09.00-13.00, Mi 12.00-13.00, Do 16.00-18.00 Anmeldung über das Sekretariat Termine nach Vereinbarung.

[...weiterlesen]
Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule Logo

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule 

Unterstützte Kommunikation hilft Menschen, die aufgrund einer Behinderung oder Schädigung kaum oder gar nicht sprechen können. Sie besitzen zwar entsprechend ihres Entwicklungsstandes Sprachverständnis, können sich jedoch mit den ihnen zur Verfügung stehenden Kommunikationsfähigkeiten nicht zufriedenstellend ausdrücken.

Gemeinsam versuchen wir Kommunikationsformen zu finden und auszuprobieren, die eine bessere Verständigung ermöglichen. Dies können sein:

  • Gebärden,
  • Kommunikation über graphische Symbole (Fotos und/oder Bildsymbole auf Kommunikationstafeln, in Tagebüchern oder Ordnern),
  • elektronische Kommunikationshilfen.

Unabhängig vom Alter unterstützen wir Sie bei der Kooperation mit Institutionen, Ärzten und der Krankenkasse und sind bei der Beantragung von Hilfsmitteln behilflich. Die Dienste der Beratungsstelle stehen für Jedermann offen und sind kostenfrei.

Beratungszeiten:

Mittwoch, 8:30 - 12:00; nur nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerinnen sind die in der Beratungsstelle tätigen Sonderschullehrerinnen Frau Vollert und Frau Leber.

[...weiterlesen]

Besucherrat - Demokratie in kleinen Rahmen Buckenberg-Haidach

Der Besucherrat ist das Organ, das den Jugendtreffbesuchern aktive Teilnahme an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen innerhalb des Jugendtreffs ermöglicht. Seine Delegierten werden in einer allgemeinen und geheimen Wahl von den Jugendtreffbesuchern gewählt. Das aktive und passive Wahlrecht steht jedem Jugendtreffbesucher zu.
[...weiterlesen]

Bibliothek im Bürgerhaus 

Die Abteilung Buckenberg-Haidach der Stadtbücherei ist im Bürgerhaus zu finden und an drei Tagen in der Woche geöffnet.
  • Dienstag, Donnerstag und Freitag 14:00 – 18:00 Uhr
  • Freitag 10:00 – 12:00 Uhr
Tel: 07231-392554
[...weiterlesen]

BiSa - Bürger in Schulen aktiv Wir unterstützen ehrenamtlich den Unterricht an Grund- und Hauptschulen

Wir fördern mit ehrenamtlichen Schulpatinnen und Schulpaten Schülerinnen und Schüler überwiegend an Grundschulen, vereinzelt auch an Haupt- und anderen Schulen.

 

Unser Anliegen ist es, Kinder zu unterstützen, um ihre Zukunftsaussichten zu verbessern.

 

Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler auf unterschiedlichste Weise zu motivieren und zu fördern.

 

Unsere Beiträge können vertiefend als auch ergänzend zum Lernstoff sein.

[...weiterlesen]

Aktuelle Sucheinstellungen:

Attribute: Grundschüler



Volltextsuche

Sie können hier auch eine zusätzliche Auswahl treffen:

Angebote für:

Rubrikensuche:

Stadtteilsuche: