In Kategorie:


Seniorentanzkreis 

Das Angebot begann damit, dass 4 Frauen im Rentenalter, Bewohnerinnen des Stadtteils nachfragten, ob sie im Bürgerhaus einen Raum bekommen könnten, um darin für sich privat tanzen zu lernen. Dies war kurzfristig und unbürokratisch möglich, inzwischen tanzen etwa 15 Frauen und haben Spaß daran. Jeden Mittwoch von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr.
[...weiterlesen]
 Sucht und Beruf Su+Ber | Beruflicher Neustart trotz Sucht Logo

Sucht und Beruf Su+Ber | Beruflicher Neustart trotz Sucht Q-PRINTS&SERVICE gGMBH

Ziele: - Individuelle Förderung von Schlüsselqualifikationen für eine Erwerbstätigkeit -Förderung und Stabilisierung der Arbeitsmotivation und der Erwerbsfähigkeit - Berufsfindung - Fachliche Qualifizierung in der EDV, im Siebdruck und Metall - Soziale Integration und Kompetenzerwerb, - Vermittlung in Ausbildung, Umschulung und Arbeitsmarkt - Veränderung des problematischen bzw. abhängigen Substanzgebrauchs in Richtung Risikominderung bis hin zum Ausstieg - Ressourcenaktivierung Zielgruppe - zeichnet sich durch eines oder mehrere Merkmale aus: - Schädlicher Gebrauch illegaler / legaler Drogen - Medizinisch kontrollierte Substitution - Mehrere Haft- und Therapieaufenthalte - Wenig Beschäftigungszeiten bezogen auf das Lebensalter - Überschuldung - Suchtmittelbedingte Folgeerkrankungen Der Einstieg ins Projekt ist jederzeit möglich. Beschäftigungsorte sind die Siebdruckerei und die Metallwerkstatt sowie Klein- und Mittelbetriebe der Region. Qualifizierungs- und Beschäftigungsinhalte: 1. Abklärung der sozialen, gesundheitlichen und psychischen Situation des Teilnehmenden (Standortbestimmung) in Bezug auf die berufliche Orientierung und Integrationsfähigkeit (A-Phase: 8 Wochen) in der eigenen Siebdruckerei und der Metallwerkstatt -Einsehen der Suchterkrankung und Aufgeben der Verleugnungshaltung -Erstellen eines individuellen Hilfeplans -Reflexion des Suchtverhaltens und des äußeren Erscheinungsbildes -Feststellung der Motivation zur Veränderung -Abklärung der Arbeitsmotivation, Schlüsselqualifikationen, Teamfähigkeit und soziale Kompetenzen, gesundheitliche Situation, Eigen- und Fremdwahrnehmung, Leistungsfähigkeit der kognitiven und sprachlichen Fähigkeiten 2. Förderung und Wiederherstellung der Beschäftigungsfähigkeit und Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt (T-Phase: 3-6 Monate) -Fachliche Qualifizierung in den Gewerken Siebdruck und Metallverarbeitung -Übernahme von Betriebs- und Arbeitsstrukturen -Schlüsselqualifikationstraining -realistische Einschätzung der beruflichen und persönlichen Handlungskompetenz -Erlernen von Selbstmanagementfähigkeiten -Stabilisierung der persönlichen, sozialen und gesundheitlichen Entwicklung -Umgang mit der Abhängigkeitserkrankung -Vermittlung von PC-Kenntnissen -Bewerbungstraining -Unterstützung bei der Stellenakquise und Bewerbungen für Praktika und den 1. Arbeitsmarkt -Unterstützung beim Übergang in die Betriebsphase 3. Integration in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Klein- und Mittelbetrieben der Region (B-Phase: 12 Monate) Begleitende Beratung während einer Vollzeit- oder Teilzeitarbeit, Umschulung, Ausbildung oder geringfügiger Beschäftigung. Der Einstieg ins Projekt ist jederzeit möglich. Beschäftigungsorte sind die Siebdruckerei und die Metallwerkstatt sowie Klein- und Mittelbetriebe der Region. Projektdauer: A-Phase:8 Wochen | T-Phase: 3-6- Monate | B-Phase: 12 Monate Platzzahl: Es sind 10 Plätze verfügbar Projektzugang: BezieherInnen von ALG I und ALG II | Fester Wohnsitz | Veränderungsmotivation | Zugang ist jederzeit möglich

[...weiterlesen]
"Alles ist anders" Logo

"Alles ist anders" 

Ein Angebot zum Thema Trauer Ein Angebot für Kinder und Jugendliche vom Kinderschutzbund: Persönliche Beratung, Gruppenangebote, Fortbildung und Beratung für ErzieherInnen und Lehrkräfte

Chatroom- www.allesistanders.de

Das Projekt heißt: "Alles ist anders"

Telefonkontakt: Di. 8.00-12.00 Uhr Do. 8.00-12.00 Uhr

[...weiterlesen]

Abendgymnasium Ein Angebot der VHS

Die vhs Pforzheim-Enzkreis bietet mit ihren Abendschulen die Möglichkeit, berufsbegleitend in den Abendstunden die staatlich anerkannten Schulabschlüsse Abitur, Fachhochschulreife, Mittlere Reife und den Hauptschulabschluss nachzuholen. Die Bedingungen und Voraussetzungen für die einzelnen Schultypen sind unterschiedlich.

[...weiterlesen]

Abendhauptschule Ein Angebot der VHS

Die vhs Pforzheim-Enzkreis bietet mit ihren Abendschulen die Möglichkeit, berufsbegleitend in den Abendstunden die staatlich anerkannten Schulabschlüsse Abitur, Fachhochschulreife, Mittlere Reife und den Hauptschulabschluss nachzuholen. Die Bedingungen und Voraussetzungen für die einzelnen Schultypen sind unterschiedlich.

[...weiterlesen]

Abendrealschule Ein Angebot der VHS

Die vhs Pforzheim-Enzkreis bietet mit ihren Abendschulen die Möglichkeit, berufsbegleitend in den Abendstunden die staatlich anerkannten Schulabschlüsse Abitur, Fachhochschulreife, Mittlere Reife und den Hauptschulabschluss nachzuholen. Die Bedingungen und Voraussetzungen für die einzelnen Schultypen sind unterschiedlich.

[...weiterlesen]
AFT Logo

AFT Jugend- & Suchtberatung

Entwicklung des Projekts:

Die Aktionsgemeinschaft Drogen Pforzheim hat im August 2008 das Pilotprojekt “Aufsuchende Familientherapie für riskant konsumierende Jugendliche und deren Eltern” im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) durchgeführt. Das Projekt wurde für die Dauer von 3 Jahren bewilligt und endete im Juli 2011. Das Projekt wurde wissenschaftlich begleitet und es gelang uns zum Ende des Projekts eine Leistungsvereinbarung mit den örtlichen Jugendämtern abzuschliessen. Das bedeutet, dass im Rahmen der Hilfen zur Erziehung dieses Hilfsangebot nach wie vor umgesetzt werden kann, und die Erreichbarkeit gefährdeter junger Menschen verbessert wird. Wir können den Jugendlichen und ihren Familien rechtzeitig ein erprobtes Angebot machen. Systemisch ausgebildete Mitarbeiterinenn und Mitarbeiter setzen das Angebot im Rahmen der Jugendhilfe weiter um. Die aufsuchende Familientherapie (AFT) richtet sich an Familien deren Kinder und Jugendliche suchtgefährdet sind bzw. riskant Alkohol und/oder Drogen konsumieren Was genau ist AFT? - AFT steht für aufsuchende Familientherapie – zwei Familientherapeuten kommen zu den Familien nach Hause - wir suchen gemeinsamen mit den Familienmitgliedern nach Lösungen - wir arbeiten mit den Stärken und Fähigkeiten der Familie - die Familie ist aktiv am Lösungsprozess beteiligt, alle Familienmitglieder können mit einbezogen werden - Die Eltern und Jugendliche erfahren durch die AFT ein anderes Miteinander Wie ist der Ablauf der AFT? Nach einem ersten diagnostischen Gespräch werden die möglichen Ziele und Bedingungen der AFT mit Ihnen vereinbart. Wenn Sie damit einverstanden sind, müssen Sie einen Antrag auf Hilfe zur Erziehung beim zuständigen Jugendamt stellen. Die Mitarbeiter des Jugendamts entscheiden, ob sie die AFT als geeignete Hilfeform gewähren. Die Regeldauer einer AFT umfasst 6 Monate und geht von 12 Sitzungen in diesem Zeitraum aus. Die Häufigkeit und Intensität der Sitzungen kann durch die Eltern und Therapeuten bestimmt werden. Das Ziel ist die Verbesserung der Erziehungskompetenz und die Reduzierung des riskanten Konsums der Jugendlichen.

[...weiterlesen]
Aids - Hilfe Logo

Aids - Hilfe 

Wir sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, in dem haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind. Unsere Aufgaben sind die Beratung, Begleitung von HIV und an AIDS erkrankten Menschen und deren Angehörige. Wir sind zuständig für Aufklärung und Prävention von Interessierten.

Unsere Ziele:

  • HIV-Infizierten und an Aids erkrankten Personen sowie deren Angehörigen Hilfestellung geben durch Aufklärung und Information
  • die weitere Ausbreitung der Infektion eindämmen
  • unbegründete Angst und Verunsicherung abbauen
  • Diskriminierung Betroffener entgegenwirken
  • Kooperation mit Ärzten/Innen und Einrichtungen der Gesundheitsförderung

In Facebook sind wir unter AIDS-HIlfe Pforzheim e.V. zu finden

Bei Interesse können Sie uns geren untertsützen:

  • durch Ihre Mitgliedschaft
  • durch ehrenamtliche Mitarbeit
  • durch eine Spende
[...weiterlesen]
Alkohol + Medikamente - Fachstelle Sucht     Logo

Alkohol + Medikamente - Fachstelle Sucht  

Die Fachstelle Sucht bietet ein umfassendes Angebot rund rum das Thema Abhängigkeit.

Zu unseren Angeboten gehört die Beratung von Menschen mit Problemen im Bereich Alkohol, Medikamente, Nikotin und stoffungebundene Süchte, sowie von Angehörigen, Bezugspersonen, Multiplikatoren und allen, die Fragen zu Suchtmitteln, Suchtgefahren oder zur Sucht haben. Das Erstellen eines individuellen Behandlungsplanes unter Einbeziehung der Lebensumstände unserer Klientinnen und Klienten gehört ebenso dazu. Durch die offenen Sprechstunden steht allen Interessierten das Angebot der Beratungsstelle ohne Anmeldung zur Verfügung.

Wir behandeln in Form von Einzel-, Paar- und/oder Familientherapie, auf Wunsch auch anonym oder in Begleitung einer Vertrauensperson.

  • Informations- und Beratungsgespräche
  • Vorbereitung von und Vermittlung in Therapie
  • Ambulante Therapie
  • Ambulante Nachsorge
  • Gruppen für Betroffene und Angehörige
  • Frauenspezifische Angebote
  • Hilfe und Beratung bei Führerscheinentzug
  • Tabakentwöhnungskurse
  • Suchtakkupunktur
  • Angebote bei stoffungebundenen Süchten (z.B. Kaufsucht, Spielsucht, Sexsucht)
  • Betriebliche Suchtprävention
  • Kunsttherapie

In unserer Beratungsstelle in Pforzheim erreichen Sie uns:

  • montags und mittwochs 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
  • dienstags 9.00 - 10.30 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr
  • donnerstags 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr
  • freitags 9.00 - 13.30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten finden selbstverständlich auch Beratungen und Behandlungen statt. Die Termine vereinbaren wir gerne mit Ihnen persönlich.

Unsere offene Sprechstunde, zu der Sie ohne Anmeldung kommen können, findet montags von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

Außenstelle im Rathaus Mühlacker im Raum 39:

Unsere offene Sprechstunde, zu der Sie ohne Anmeldung kommen können, findet mittwochs von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt.

[...weiterlesen]
Alpha - Kurs   Logo

Alpha - Kurs  Stadtmission

Dieser Kurs ist die ideale Möglichkeit für Menschen, die bislang dem Glauben fernstehen, und Christen, die die Grundlagen ihres Glaubens besser kennenlernen wollen. Der Alpha-Kurs ist fundiert und gleichzeitig locker. Jeder kann teilnehmen. Jedes Treffen beginnt mit einem Essen. In kurzen Referaten wird der Glaube erklärt. Man kommt schnell ins Gespräch und lernt sich leicht kennen. Zuhören, diskutieren, neue Gedanken entdecken. Und fragen, was man will! Keine Frage ist zu schlicht, zu schwierig oder zu frech. Der Alpha-Kurs findet einmal in der Woche am Dienstagabend in der Zeit von 19:30 Uhr bis 21:45 Uhr statt und ist nach 10 Wochen abgeschlossen. Auch ein Alpha-Wochenende gehört dazu. Die Teilnahme am Alpha-Kurs ist kostenlos. Beim Alpha-Wochenende in einem Freizeitheim entstehen Kosten von ca. 75 € bis 100 € (je nach Zimmer). Bei Bedarf ist ein finanzieller Zuschuss für das Wochenende möglich.

Wir hoffen, wir haben Ihr Interesse geweckt!

Nähere Informationen zum Alpha-Kurs finden Sie auch unter www.alphakurs.de bzw. www.alphakurs.at!

[...weiterlesen]
Alphabetisierungskurse A und B Logo

Alphabetisierungskurse A und B Deutschkurse für Frauen

Kurs A: “Ankommen in Pforzheim”

  • Mo + Mi 9:30 – 11:30 Uhr mit Felek Aydin

  • Di + Do 9:30 – 11:30 Uhr mit Gabriele Heise

Kurs B: Grundlagenkurs Alphabetisierung

  • Mo + Mi + Do 9:30 – 11:30 Uhr mit Gabriele Heise & Heike Nießner

Alle Kurse mit Kinderbetreuung für Babys und Kleinkinder!

Kurs A + Kurs B + Kurs C= Brücke zum Integrationskurs

[...weiterlesen]
Alternativen zum Studium Logo

Alternativen zum Studium Aktivitäten beim Übergang in den Beruf der Handwerkskammer Karlsruhe

Es gibt viele Gründe, ein Studium abzubrechen. Falsche Fächerwahl, fehlendes Geld oder der Wunsch nach mehr Praxis können ausschlaggebend sein. Dann heißt es: Nicht über vermeintliches Scheitern grübeln, sondern die Chance ergreifen und einen neuen Weg einschlagen.

Neben einem Wechsel der Hochschule oder des Studienfaches kann die Neuorientierung zu einem Weg außerhalb des akademischen Bildungssystem führen.

Wenn sie einen solchen Weg einschlagen möchten, beraten wir sie gerne.

Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung der Hochschule (ZSB):

Claudia Röseling
Hochschule Pforzheim
Tiefenbronner Straße 65, 75175 Pforzheim
Telefon: 07231 28-6132
zsb@hs-pforzheim.de
www.hs-pforzheim.de

Berufseinstieg in Industrie, Handel und Dienstleistung:

Günter Brecht
IHK Nordschwarzwald
Dr.-Brandenburg-Straße 6, 75173 Pforzheim
Telefon: 07231 201-147
brecht@pforzheim.ihk.de
www.nordschwarzwald.ihk24.de

Berufseinstieg im Handwerk

Hans-Günter Engelsberger
Handwerkskammer Karlsruhe - Außenstelle Pforzheim
Wilferdinger Straße 6, 75179 Pforzheim
Telefon: 07231 428068-0
engelsberger@hwk-karlsruhe.de
www.hwk-karlsruhe.de

Berufseinstieg in allen Ausbildungsbereichen

Helga Huzel
Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim
Berufsinformationszentrum (BIZ)
Luisenstraße 32, 75179 Pforzheim
Telefon: 07231 304-254
Pforzheim.BIZ@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de

[...weiterlesen]

Altstadtchor Evang. Altstadtgemeinde

Die Arbeit mit dem Altstadtchor macht dem Chorleiter Brian Garner viel Freude. Die Chormitglieder sind sehr engagiert und er stellt sich gerne den Herausforderungen der Kirchenmusik in Gottesdiensten und Konzerten. Fragt man Brian Garner was er sich wünscht, antwortet er: "Mehr Leute in der Kirche (!) und natürlich mehr Leute im Chor". Er lädt herzlich ein zu den Chorproben: jeden MOntag um 19:30 Uhr im Gemeindehaus.
[...weiterlesen]
Ambulante Einrichtung  (Fachstelle -  Sucht-  Pforzheim) Logo

Ambulante Einrichtung (Fachstelle - Sucht- Pforzheim) Badischerlandesverband Pforzheim - Zentrum im Haus der seelischen Gesundheit - Lose Perls

In unserer Beratungsstelle in Pforzheim erreichen Sie uns:

Montags und Mittwochs 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr Dienstags 9.00 - 10.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr Donnerstags 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr Freitags 9.00 - 13.30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten finden selbstverständlich auch Beratungen und Behandlungen statt. Die Termine vereinbaren wir gerne mit Ihnen persönlich.

Unsere offenen Sprechstunde, zu der Sie ohne Anmeldung kommen können, findet montags von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

Außenstelle im Rathaus Mühlacker im Raum 39:

Unsere offenen Sprechstunde, zu der Sie ohne Anmeldung kommen können, findet mittwochs von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt.

Telefonisch erreichbar über die Zentrale in Pforzheim.

[...weiterlesen]
Ambulante Rehabilitation  Logo

Ambulante Rehabilitation  Jugend- & Suchtberatung

Wir bieten im Rahmen der ambulanten Rehabilitation ein differenziertes Behandlungsangebot bei Drogen-, Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeit an. Dieses orientiert sich mit Einzel- und/oder Gruppengesprächen sowie themenbezogenen Gruppen an den Bedürfnissen und Fähigkeiten jedes Einzelnen. Kostenträger dieser Maßnahme sind die Rentenversicherungsträger DRV Baden-Württemberg und DRV Bund oder die jeweils zuständigen Krankenkassen.

Wer kann eine ambulante Rehabilitation/Therapie bei uns machen? Eine ambulante Rehabilitation ist sinnvoll für Menschen mit Suchtproblemen, - die in einem ausreichend stabilen sozialen Umfeld leben - die einen Einstieg/Wiedereingliederung ins Berufsleben konkret anstreben bzw. bereits beruflich integriert sind - die bereit sind an den vereinbarten Einzel- und Gruppensitzungen teilzunehmen und aktiv an den Therapiezielen arbeiten - die fähig und bereit sind mit Beginn der Therapie abstinent zu leben - für die eine stationäre Therapie nicht unbedingt erforderlich ist - für die nach einem kurzzeitigen stationären Aufenthalt eine anschließende ambulante Weiterbehandlung im Sinne einer Kombi-Therapie ausreichend und hilfreich ist - die nach einer stationären Therapie eine ambulante Behandlung zur weiteren Vertiefung und zur Stabilisierung erreichter Therapieerfolge wünschen und benötigen Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch, der sich für eine Therapie entscheidet, eine Vielzahl von Fähigkeiten, Lebenserfahrungen und Fertigkeiten mitbringt die ihm helfen können, ein zufriedenes Leben ohne Suchtmittel zu erreichen. Eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit, zu der Therapeut und Klient beitragen müssen, ist die Grundlage für eine erfolgreiche Therapie.

Ablauf der Behandlung Nach einem Informations-/und Abklärungsgespräch geht der Therapie eine Vorbereitungsphase voraus. In dieser Zeit wird der Antrag auf Kostenübernahme von uns gestellt. Es findet eine ausführliche medizinische Diagnostik sowie die Erstellung eines med. Gutachtens für den Kostenantrag statt. Weiter findet eine psychosoziale Diagnostik statt, d. h., es werden Fähigkeiten/Ressourcen und Problemlagen in verschiedenen Lebensbereichen abgefragt. Aufgrund dieser Informationen werden gemeinsam die Therapieziele für die Behandlung formuliert. Die anschließende Rehabilitationsphase besteht aus einzel- und gruppentherapeutischen Sitzungen, die ein- bis zweimal wöchentlich stattfinden. Darüber hinaus gibt es noch themenspezifische Angebote. Der Behandlungszeitraum beträgt in der Regel sechs Monate mit der Möglichkeit einer Verlängerung um weitere sechs Monate. Die Dauer der Behandlung orientiert sich an der jeweiligen Diagnose, dem Therapieplan sowie dem Behandlungsverlauf. Angehörige und Partner können bei Bedarf in die Behandlung mit einbezogen werden. Unser interdisziplinäres Team arbeitet mit verschiedenen therapeutischen Methoden, wie z.B. Gesprächspsychotherapie, Verhaltens-, Familien-, Gestalttherapie oder interaktioneller Therapie. Es besteht während der gesamten Therapiedauer und auch nach Abschluss der Behandlung die Möglichkeit, sich unserer Selbsthilfegruppe anzuschließen.

[...weiterlesen]

Ambulanter Hospizdienst Pforzheim 

Im ambulanten Hospizdienst begleiten besonders geschulte ehrenamtlich tätige Frauen und Männer Schwerkranke, Sterbende und deren Angehörige auf der letzten Wegstrecke des Lebens, vor allem zu Hause, in besonderen Fällen auch im Heim oder Krankenhaus.
[...weiterlesen]
Ambulanter Pflegedienst Logo

Ambulanter Pflegedienst 

Die Hilfen umfassen die Bereiche, die nicht durch ausgebildete Fachkräfte abgedeckt werden müssen, wie Erledigung der Hausordnung, Begleitung bei Einkäufen, Spaziergängen etc.
[...weiterlesen]

Ambulanter Pflegedienst Diana 

Die folgenden Pflegedienste in Pforzheim bieten ambulante Pflegeleistungen und Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung an.
[...weiterlesen]

Ambulanter Pflegedienst Hand-in-Hand GmbH 

Ambulante Alten- und Krankenpflege sowie Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.
[...weiterlesen]

Ambulanter Pflegedienst Monika Josko 

Die folgenden Pflegedienste in Pforzheim bieten ambulante Pflegeleistungen und Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung an.
[...weiterlesen]

Aktuelle Sucheinstellungen:

Attribute: Erwachsene



Volltextsuche

Sie können hier auch eine zusätzliche Auswahl treffen:

Angebote für:

Rubrikensuche:

Stadtteilsuche: