In Kategorie: Familien


Begleiteter Umgang für Trennungs- und Scheidungsfamilien Logo

Begleiteter Umgang für Trennungs- und Scheidungsfamilien Deutscher Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis e.V

Trennung: Wie Mutter und Vater trotzdem behalten ? Weitere Infos zum Thema im Internet erhalten Sie hier: www.trennungskind.de Das Konzept "Begleiteter Umgang"

Liebe Mütter und Väter, Trennung und Scheidung stellen für die gesamte Familie einen schmerzhaften Einbruch in die bisherige Lebensweise dar. Die wichtigste Hilfe, die Sie Ihrem Kind in der Trennungssituation und danach bieten können, besteht darin, als Vater und Mutter weiterhin zur Verfügung zu stehen, denn Ihr Kind hat ein Recht auf beide Eltern und es braucht beide. Kinder, die zu beiden Elternteilen Kontakt haben, können leichter Selbstbewusstsein entwickeln, weil sie immer wieder die Bestätigung bekommen, dass beiden Elternteilen etwas an ihnen liegt. Kinder brauchen die Erlaubnis beider Eltern, den jeweils anderen zu lieben und von ihm geliebt zu werden. Wenn die Verhältnisse zwischen Ihnen als ehemahligen Partnern vorerst so sehr belastet sind, dass eine dem Kind angemessene Regelung nicht möglich erscheint, bieten wir Ihnen Rat und Hilfe an, indem wir Sie bei der Durchführung der Besuchskontakte unterstützen.

KONZEPT "BEGLEITETER UMGANG" Bei der zunehmenden Zahl der Beratungen mit Eltern, die in Trennung oder Scheidung leben, zeigt es sich, dass die meisten Eltern große Schwierigkeiten haben den Kontakt des Kindes / der Kinder zu dem getrennt lebenden Elternteil zu gewährleisten. In manchen Situationen sind Eltern nicht in der Lage sich mit dem ehemaligen Partner zu verständigen. Für die gesunde Entwicklung des Kindes ist es wichtig, dass auch nach einer Trennung die Beziehung zu beiden Elternteilen weiterhin aufrecht erhalten werden kann.

UNSER ZIEL IST ES: Eltern und Kindern in der Phase der Unsicherheit nach der Trennung zu begleiten und den Erwachsenen zu helfen ihre Aufgabe als verantwortliche Eltern wieder wahrzunehmen. Vorübergehend einen Ort anzubieten, an dem die Kinder mit dem getrennt lebenden Elternteil in Anwesenheit einer Fachkraft des Kinderschutzbundes zusammen sein können. Das Wohl des Kindes zu gewährleisten.

PRAKTISCHE DURCHFÜHRUNG Begleitender Umgang findet auf Antrag der beteiligten Personen oder auf Anordnung des Familiengerichtes statt.     Am Anfang steht ein Gespräch mit den Eltern und einer Fachkraft des Deutschen Kinderschutzbundes im zuständigen Jugendamt. Anschließend werden Gespräche von der Fachkraft des DKSB mit den jeweiligen Beteiligten beim Kinderschutzbund geführt.     Länge und Rhythmus sowie Terminabsprachen der Besuchskontakte werden mit der zuständigen Fachkraft des DKSB vereinbart. In der Regel bietet der Kinderschutzbund monatlich oder 14-tägig Besuchstermine an, welcher jeweils bis zu zwei Stunden dauern kann.   Der Umgang muss mit suchtabhängigen, gewalttätigen Eltern sowie bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch sorgfältig geprüft werden.   Die Umgangsregelung gilt für die berechtigten Eltern und für weitere Bezugspersonen des Kindes, wie die Großeltern, Geschwister, Stiefeltern und Pflegeeltern. Die MitarbeiterInnen des Deutschen Kinderschutzbundes unterliegen der Schweigepflicht. 

[...weiterlesen]
Beratung - Danışma Logo

Beratung - Danışma Familienzentrum Au

Für unsere Kursteilnehmerinnen in Deutsch, Türkisch und Kurmandschi mit Nuriye Günes und Felek Aydin.

Jeden Mittwoch 10.00 – 12.00 Uhr

[...weiterlesen]
Beratung und Hilfen   (für Kinder und Eltern)  Logo

Beratung und Hilfen (für Kinder und Eltern)  Deutscher Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis e.V

Liebe Kinder und Eltern,

geht es Euch nicht auch manchmal so, dass Ihr vor lauter Kummer nicht mehr wisst, wie Ihr Euch verhalten sollt. Es scheint einem manchmal alles über den Kopf zu wachsen, z.B. klappt's gerade in der Schule nicht so recht, zuhause ist so eine gespannte Stimmung und die Freunde lassen einen auch links liegen oder als Eltern kann man seinen Beruf nicht ausüben, weil die Kinder sonst alleine zuhause wären. Da möchte man am Liebsten seinen ganzen Frust loswerden und möglichst schnell eine Lösung für seine Probleme herbeizaubern. In solchen Situationen ist dann oft keiner da, der einem zuhört und einem hilft wieder ein bisschen Zufriedenheit zu erreichen.    

Zaubern kann leider keiner von uns, das heißt aber nicht, dass es keine Lösung für eure Sorgen gibt. Wir vom Kinderschutzbund haben es uns zur Aufgabe gemacht für jedes Problem (und scheint es im ersten Augenblick für euch noch so schlimm zu sein) eine akzeptable Lösung zu finden. Weil wir wollen, dass für Euch die Sonne schon bald wieder scheint, haben wir Beratungsstellen eingerichtet, bei denen ihr Euch erst einmal Luft machen könnt und dann mit uns gemeinsam eine bessere Lebensqualität für Euch schafft.    

Ruft uns doch einfach unter 07231 / 58976-0 an. Wir helfen Euch dann weiter.

[...weiterlesen]
Beratungsstelle an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule Logo

Beratungsstelle an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule Caritasverband

Die Beratungsstelle an der Anna-Bertha-Königsegg-Schule (SBBZ mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) ist Ansprechpartner für Eltern, Einrichtungen, Ratsuchende usw. in allen Fragestellungen, die in einem Zusammenhang mit körperlichen Beeinträchtigungen bei Kindern stehen.   

- Beratung von Eltern oder Kindergärten bei Fragen zur Eingliederung in einen Kindergarten:  u. a. Allgemeiner Kindergarten/ Schulkindergarten für Behinderte/ Unterstützungsbedarf/ Gutachtenerstellung/ Hilfestellung zur Kostenregelung   

- Beratung zu Fragen der Beschulung:  u. a. Zurückstellung/ Grundschulförderklasse/ Grundschule/ SBBZ   

- Beratung von Erzieher/innen, Lehrer/innen bei Beratungsbedarf für Kinder mit Auffälligkeiten/Behinderungen im Bereich Motorik und/oder Wahrnehmung   

- Moderation in Konfliktfällen Elternhaus/Kindergarten oder Schule   

- Entscheidungshilfen für Einleitung von Umschulungsmaßnahmen   

- Beratung bei auftretenden Problemen in der Beschulung körperbehinderter Kinder (Hilfen/ technische Hilfen/ Kommunikationshilfen)   

Die Beratung erfolgt kostenfrei.

[...weiterlesen]
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Pforzheim Logo

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Familien aus Pforzheim 

Unser Angebot Angebote der Beratungsstelle: - Erziehungs- und Familienberatung - Beratung für Kinder und Jugendliche - Diagnostik - Beratung bei Trennung und Scheidung - Hilfe in Krisen - Beratung für Schulen und Kindertageseinrichtungen - Prävention - Multiplikatorenschulung - Online-Beratung

Die Beratung ist grundsätzlich kostenfrei. Für erweiterte Angebote können Kosten erhoben werden.

Alle Mitarbeiter/-innen unterliegen der Schweigepflicht.

Anmeldezeiten Mo/Di/Fr 09.00-13.00, Mi 12.00-13.00, Do 16.00-18.00

Anmeldung über das Sekretariat; Termine nach Vereinbarung.

[...weiterlesen]
Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung Logo

Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung Caritasverband

Die Aufgabe des Dienstes ist die persönliche Beratung, Begleitung und Unterstützung der Menschen mit Behinderung und ihrer Familien bei der Realisierung sozialrechtlicher Ansprüche, beispielsweise bei

- Anträgen auf Leistungen nach dem SGB XII (Sozialhilfe), SGB XI (soziale Pflegeversicherung) und SGB IX ( Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen)

- Anträgen, welche die Existenssicherung betreffen

- der Vermittlung von spezifischen Angeboten zur Entlastung und Unterstützung in der Familie

- der Organisation und Durchführung der Tagesfreizeit für Kinder mit und ohne Behinderung.

Familien aus Pforzheim und Mühlacker und Enzkreis erhalten ferner Unterstützung und Begleitung bei Anträgen auf Mutter-/Vater-Kind-Kuren oder Rehabilitationsmaßnahmen.

Die Beratung erfolgt kostenlos. Die Mitarbeiterin unterliegt der Schweigepflicht. 

[...weiterlesen]
Beratungsstelle für minderjährige Schwangere Logo

Beratungsstelle für minderjährige Schwangere 

Persönliche oder telefonische Terminvereinbarung

Montag, Dienstag und Mittwoch 15-17 Uhr

Donnerstag und Freitag 10-12 Uhr

[...weiterlesen]
Beratungsstelle Hilfe im Alter Logo

Beratungsstelle Hilfe im Alter Diakonisches Werk Pforzheim

Die Beratunsstelle "Hilfe im Alter" ist für ältere Menschen und deren Angehörige gedacht. Hier bekommen Sie detaillierte Informationen über Einrichtungen und Hilfsangebote im Raum Pforzheim. Sie bietet Hilfe bei der Auswahl der vorhandenen Angebote, beim Ausfüllen der Formulare und bei Problemen und Konflikten an. Außerdem können Sie sich zu sozialrechtliche Themen beraten lassen. Auch Hausbesuche sind möglich.

Sprechzeiten: Mo|9.00 - 11.00 Uhr Do|15.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

[...weiterlesen]
Beratungsstellen für Hilfen im Alter Logo

Beratungsstellen für Hilfen im Alter 

Informationen zu den Beratungsstellen für Senioren finden Sie im Seniorenratgeber klick => hier

oder im Pflegestützpunkt klick => hier

[...weiterlesen]

Besucherdienstkreis  Christusgemeinde

Monatlich dienstags 16.00 Uhr im Pfarramt

[...weiterlesen]
Carlo Schmid Schule Pforzheim Logo

Carlo Schmid Schule Pforzheim Internationaler Bund (IB)

Private, staatlich anerkannte berufliche Schule in Trägerschaft des Internationalen Bundes e.V.

[...weiterlesen]
Carlo Schmid Schule Pforzheim – Sozial- und Gesundheitswissentschaftliche Gymnasien Logo

Carlo Schmid Schule Pforzheim – Sozial- und Gesundheitswissentschaftliche Gymnasien Internationaler Bund (IB)

Nach Abschluss der Real- oder Werkrealschule oder nach vergleichbaren Schulabschlüssen bietet die Carlo Schmid Schule in Pforzheim unter bestimmten Voraussetzungen Plätze am sozialwissenschaftlichen Gymnasium mit zwei Profilen an:

  • Gesundheit und Pflege
  • Soziales

Die Gymnasien sind schülerorientiert ausgerichtet. Dabei gelingt es in kleinen Klassen den schulischen Erfolg zu sichern und persönliche Stärken auszubauen. Berufsorientierung hat dabei einen besonderen Stellenwert.

[...weiterlesen]

Diakonieverein 

Wir helfen mit, dass Menschen vor allem in unserem Stadtteil Hilfe erfahren. Wir unterstützen mit unseren Beiträgen zum Beispiel: - Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (Kinderstunde Hagenschießsiedlung) - Zuschüsse für Familien (Freizeiten für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden) - Besuchsdienst und praktische Hilfe für alte Menschen (durch einen Zivildienstleistenden) - Unterstützung der Diakoniestation Pforzheim. Wir helfen dadurch mit, dass ihr diakonisches Profil erhalten bleibt.

[...weiterlesen]
Die Sozialpädagogische Familienhilfe    Logo

Die Sozialpädagogische Familienhilfe  Deutscher Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis e.V

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine intensive ambulante Hilfe, die Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen, sowie in Kontakt mit Ämtern und Institutionen durch Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt. Fühlen Sie sich mit der Bewältigung der Alltagsaufgaben überfordert ? Sind Sie besorgt über die Entwicklung Ihrer Kinder ? Wünschen Sie sich eine längere Betreuung und Begleitung bei der Bewältigung Ihrer Schwierigkeiten ? Sind Sie bereit, aktiv an der Veränderung der Lebenssituation mitzuarbeiten ? ... dann kommt Familienhilfe für Sie in Betracht

WIE ARBEITET FAMILIENHILFE ? Familienhilfe ... findet überwiegend im räumlichen Umfeld der Familie statt bezieht das soziale Umfeld der Familie mit ein zeigt weiterführende Hilfsmöglichkeiten auf ist bestrebt im Gespräch und durch gezielte Unterstützung die Familie zu befähigen ihre Probleme zu bewältigen setzt bei den Selbsthilfekräften der Familie an Die Dauer der Familienhilfe liegt in der Regel zwischen 6 Monaten und 1 ½ Jahren - die Betreuungszeit wird nach Bedarf ermittelt. Die Erfolge vergrößern sich bei einem möglichst frühzeitigen Einsatz.

WAS KANN FAMILIENHILFE LEISTEN ? - Beratung der Eltern bei Erziehungsfragen - Unterstützung in allen Fragen der Alltagsbewältigung: Gesundheit, Ernährung, Haushaltsführung - Unterstützung bei schulischen Problemen und Freizeitgestaltung - Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Kindergärten, Horten, Schulen, Vereinen sowie Ferienangeboten - Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen - Hilfe bei der Verbesserung der Wohnverhältnisse - Begleitung der Eltern zu Institutionen und Ämtern - Beratung in Finanz- und Schuldenangelegenheiten

WER LEISTET FAMILIENHILFE ? MitarbeiterInnen aus verschiedenen, für Sozialpädagogische Familienhilfe geeigneten Berufsfeldern mit Berufserfahrung. Viele verfügen über eine langjährige Praxis in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Die FamilienhelferInnen erhalten fachliche Beratung und werden durch Supervision begleitet. Der besondere Hilfebedarf der Familie wird bei der Auswahl der HelferInnen berücksichtigt. Sozialpädagogische Familienhilfe kann kostenlos in Anspruch genommen werden. Anträge sind beim Sozialen Dienst des Jugend- und Sozialamtes der Stadt Pforzheim zu stellen.

[...weiterlesen]
Eltern-Bildungskreis Logo

Eltern-Bildungskreis 

Eltern können sich über für sie wichtigen Themen informieren und austauschen. Die aktuell behandelnden Themen waren bis jetzt: Ein Film über die Kindesentwicklung, Kleinpädagogik nach Emmi Pikler, gute Vorsätze, Zeit für die Eltern mit einem Kleinkind, Schutz vor sexueller Gewalt (mit Lilith), Sprachentwicklung (mit einer Logopädin), Erste Hilfe Training, Medienerziehung (mit Looping), Vortrag über das Lernen (mit einem Lerntherapeut). Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Bechtum, Tel.-Nr. 4627218 an. Das Angebot ist kostenlos. Termine erfragen Sie direkt im Bürgerhaus.

[...weiterlesen]
Eltern-Kind-Turnen Logo

Eltern-Kind-Turnen 

Freude am gemeinsamen Turnen und Bewegen vermittelt die Eltern-Kind-Turngruppe. Das Angebot wird in der benachbarten Kindertagesstätte durchgeführt.Bitte melden Sie sich an, um an dem Angebot teilnehmen zu können! - Freitag, 9:30 - 10:30 Uhr

[...weiterlesen]
Elternarbeit  Logo

Elternarbeit  Agentur für Arbeit Pforzheim

Eltern fragen – Berufsberater antworten! Dieses Angebot können Eltern u. a. beim Elternabend ihres Kindes in Anspruch nehmen. Die Agentur für Arbeit Pforzheim bietet im Rahmen der Berufsorientierung an den Schulen auch Möglichkeiten zu Informationsveranstaltungen, bei welchen sich Eltern über Themen wie Duale Ausbildung, Chancen auf dem Arbeitsmarkt und vieles andere informieren können. Neben den Elternabenden an den allgemeinbildenden Schulen werden diese auch an der Volkshochschule (VHS) angeboten. Ziele: Das Interesse der Eltern an der Berufwahl ihrer unterstützen zu können, sowie die Vorstellung des Dienstleistungsangebots der Berufsberatung.

[...weiterlesen]
Elternbildung durch Opstapje Logo

Elternbildung durch Opstapje Ein Förderprogramm für Familien

Das Programm wir seit November 2011 im Bereich der Kernstadt angeboten, es ist geeignet für Familien mit Kindern im Alter von 18 Monaten. Die Kinder werden im Haushalt der Eltern gefördert und die Familien werden durch geschulte Hilfskräfte beraten. Eine neue Gruppe hat im Frühjahr 2015 im Familienzentrum Ost gestartet. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und bei der Projektkoordinatorin und Ansprechpartnerin. Marion Fröhlich, Familienzentrum Au, Calwerstr. 2-6, 75175 Pforzheim, Tel. 07231 / 414406, froehlich@familienzentrum-au.de Ein Film zum Projekt:

[...weiterlesen]
Elternbildung durch Opstapje - Schritt für Schritt Logo

Elternbildung durch Opstapje - Schritt für Schritt LukasZentrum

Ein Förderprogramm für Familien Das Programm wird seit November 2011 im Bereich der Kernstadt angeboten, es ist geeignet für Familien mit Kindern im Alter von 15-36 Monaten. Die Kinder werden im Haushalt der Eltern gefördert und die Familien werden durch geschulte Hilfskräfte beraten.

Neue Gruppen ab Herbst sind in Vorbereitung. Fragen Sie bitte im Familienzentrum nach.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und bei der Projektkoordinatorin und Ansprechpartnerin.

Marion Fröhlich, Familienzentrum Au, Calwerstr. 2-6, 75175 Pforzheim, Tel. 07231 / 414406, froehlich@familienzentrum-au.de

Ein Film zum Projekt:

[...weiterlesen]
Elterncafé Logo

Elterncafé Projekt mit dem Kooperationspartner Osterfeldgrundschule

Die Zielgruppe sind Eltern, deren Kinder die erste Klasse der Osterfeldgrundschule besuchen. In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre  findet ein Austausch mit den Eltern statt. Neben dem Austausch gibt es auch einen fachlichen Input, der sich an den Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer orientiert. Themenkreise sind das Bildungs- und Schulsystem und die verschiedenen Angebote in Pforzheim.

Ziele

  • Komplexe Themenbereiche gemeinsam zu erarbeiten
  • Einblicke in das Schul- und Bildungssystem zu erhalten
  • Gemeinsame Unternehmungen
  • Wertschätzender Umgang
  • Neue Kontakte knüpfen
[...weiterlesen]

Aktuelle Sucheinstellungen:

Kategorien: Familien



Volltextsuche

Sie können hier auch eine zusätzliche Auswahl treffen:

Angebote für:

Rubrikensuche:

Stadtteilsuche: